Der Easyboot Epic

Der Easyboot Epic® ist ein seit über 30 Jahren bewährter Hufschuh.
Er wird aus verschleißarmem Polyurethan-Kunststoff hergestellt und ist sowohl für den täglichen Gebrauch als auch für starke Beanspruchungen wie Distanz- und Geländeritte oder Kutschfahrten konstruiert. Der Easyboot® Epic ist generell mit der passenden Gamasche versehen. Sie verleiht dem Schuh besseren Halt in extremen Situationen und verhindert das Eindringen von Schmutz in den Boot. Er ist ideal für Pferde mit schwierigen Hufformen oder bei Pferden die sich die Boots „selbst ausziehen“.
Der Easyboot benötigt für den Halt am Huf eine entsprechende Trachtenhöhe, damit das Trachtenband im Inneren des Schuhes seine Haltefunktion erfüllen kann. Das Trachtenband des Epic hat keine Metallkrallen.

Der Easyboot Epiceignet sich für ovale und runde Hufformen. Individuelle Anpassungen sind möglich indem man z. B. für eine engere Verschnallung das Drahtseil kürzt, Comfort Pads verwendet oder bei sehr runden Hufformen ein kürzeres Trachtenband einsetzt

Gesundheit des Pferdes
Easyboots® unterstützen die Kräftigung des Hufes, da durch den Verzicht auf das Beschlagen das gesunde Wandhorn bestehen bleibt.
Handhabung
Das An- und Ausziehen erfordert einen gewissen Kraftaufwand.
Natürlich
Der Easyboot hält nur and den harten Hornteilen des Hufes, es entstehen keine Druck- oder Scheuerstellen im Bereich des Kronsaumes.
Stoßdämpfend
Durch die Elastizität des Materials bleibt der Hufmechanismus erhalten. Zusätzliche können Comfort Pads als Einlagen verwendet werden
Wetterbewährt
Easyboots® haften auch unter extremen Bedingungen fest am Huf und geben durch Stollen oder Spikes sicheren Halt bei Eis, Matsch und Schnee.

Gegenüber dem 2007er Modell verfügt das Modell 2012 über die gleiche Profilsohle wei Glove und Edge. Das Schnallensystem wurde überarbeitet, die gerundeten Kanten und die starre Umlenkrolle sollen die Lebensdauer der Drahtseile verlängern.

easyboot epic 2012

Größentabelle:

Hufbreite Huflänge Größe
78–85 mm 85–92 mm Pony
86–97 mm 93–105 mm 000
98–110 mm 106–117 mm 00
111–116 mm 118–124 mm 0
117–123 mm 125–130 mm 1
124–130 mm 131–140 mm 2
131–139 mm 141–150 mm 3
140–150 mm 151–163 mm 4
151–163 mm 164–174 mm 5
164–175 mm 175–188 mm 6
176–192 mm 189–195 mm 7

 

Fragen und Antworten:

Frage: Was ist der Unterschied zwischen dem Easyboot und dem Easyboot Epic?
Antwort: Der Easyboot Epic entspricht komlett dem Easyboot, beim Easyboot Epic ist jedoch die Gamasche dazugekommen. Das Trachtenband hat keine Krallen.

Frage: Was ist der Unterschied zwischen dem Easyboot Epic und dem Easyboot Bare?
Antwort: Der Easyboot Epic und der Easyboot Bare haben unterschiedliche Schliess-Systeme. Der Easyboot Epic hat das Standardsystem mit Schnalle wie der Easyboot. Der Easyboot Bare hat ein neues Halterungssystem, welches regelmässigen Druck auf den Huf ausübt.

Frage: Kann der Easyboot zu einem Easyboot Epic aufgewertet werden?
Antwort: Ja. Alle nach Januar 2005 hergestellten Easyboots können zum Easyboot Epic aufgewertet werden. Bestellen Sie dazu einfach die Easyboot Gamasche (bitte Hufschuhgrösse angeben).

Frage: Kann ein Easyboot oder Easyboot Epic zum Easyboot Bare aufgewertet werden?
Antwort: Ja. Das Verschlusssystem des Easyboot Epic und des Bare sind austauschbar.

Frage: Können Sand und Steinchen in den Schuh gelangen?
Antwort: Ja. Eine kleine Menge Sand kann in den Schuh gelangen, normalerweise jedoch nicht so viel, dass dies schaden würde. Reinigen Sie den Hufschuh nach jedem Ritt und kontrollieren Sie die Innenseite. Dreck und ggf. Steine entfernen!

Easyboot Epic Handhabung

Easyboot Epic anziehen

Legen Sie das Nylonband in einer Schleife um das Trachtenband im Inneren des Schuhes. Falten Sie die Gamasche zurück, platzieren Sie die beiden Enden des Nylonbandes außerhalb des Schuhes, bevor Sie den Schuh über die Zehe ziehen. Nehmen Sie den Pferdefuß auf und fixieren Sie ihn zwischen Ihren Knien, so als wollten Sie den Huf reinigen. So haben Sie beide Hände frei, um den Schuh mit einer leichten Hin- und Herbewegung vollständig über die Zehe zu ziehen. Sie können den Huf auch abstellen und dies durch das Gewicht des Pferdes erreichen. Ziehen Sie nicht an der Gamasche!

epicepicepic

Die Position des Trachtenbandes.
Nachdem der Schuh so weit wie möglich über den Huf gezogen ist, ziehen Sie an dem Nylonband und sorgen dafür, dass sich das Trachtenband nicht unter der Sohle befindet. Das Trachtenband ist so ausgelegt, dass es eng an den Trachten anliegt, und zwar unterhalb des Haaransatzes. Sie können es mit dem Nylonband in die richtige Position bringen, dürfen es aber nicht über die Ballen ziehen!
Achten Sie bei niedrigen Trachten darauf, dass das Trachtenband nicht am Haaransatz oder an den Ballen scheuert. In solchen Fällen können Sie es um eine Rippe schmäler schneiden. Kontrollieren Sie mit einem Finger in der Innenseite des Boots, dass das Trachtenband keine empfindlichen Hautteile berührt.
Wenn das Trachtenband zu locker sitzt können Sie es gegen eines der nächst kleineren Größe austauschen.

Nachdem Sie den Huf abgestellt haben und der Schuh komplett angelegt ist, entfernen Sie nun das Nylonband, indem Sie es an einem Ende fassen und herausziehen. Der Schuh muss jetzt bereits fest am Huf sitzen

Befestigen Sie die Gamasche:
Klappen Sie die Gamasche nach oben, legen Sie die Klettverschlüsse um die Fessel und schließen sie so fest wie möglich. Je fester der Gaiter sitzt, um so besser verhält sich der Schuh in allen Situationen. Wenn sich bei Pferden mit starkem Fesselumfang die Klettverschlüsse nicht komplett schließen lassen, verwenden Sie die dafür vorgesehenen Gaiterverlängerungen.

epic

Das Schließen der Schnalle
Nachdem das Nylonband entfernt und die Gamasche geschlossen ist, legen Sie das Stahlseil in die engstmögliche der drei Position an der Schnalle. Schließen Sie die Schnalle durch Hinunterdrücken mit der Faust oder mit dem Fuß fest. Die Schnalle sollte sich nicht mehr ohne Hilfsmitel öffnen lassen. Durch Verändern der Führung des Drahtseils sitzt der Schuh lockerer oder fester. Ist das Seil in der engsten Stellung noch zu locker, muss es unter dem Verschluss gekürzt werden.

schnalle

Der Easyboot muss dicht am Huf anliegen, die Gamasche fest die Fessel umschließen. Der Epic erfordert einiges an Kraftaufwand beim Anlegen. Nachdem der Schuh angepasst ist und das Pferd einige Schritte damit gelaufen ist, vergewissern Sie sich, dass der Schuh fest am Huf sitzt und sich nicht verdreht hat. Falls sich der Schuh verdreht, ist er entweder zu groß oder der Verschluss muss fester geschlossen werden.

epic

Ausziehen

Mit einem geeigneten Flachkopfschraubenzieher oder Hufkratzer unter der Schnalle ansetzen und nach oben hebeln. Dann den Schraubenzieher seitlich zwischen Krallen und Huf einschieben und durch Hin- und Herbewegen den Boot lösen. Alternativ können Sie anstatt des Schraubenziehers den zu diesem Zweck erhältlichen Auszieher verwenden.